Rezension – Feuer und Flut

DSC_0748

 Allgemeines

Titel: Feuer und Flut

Autor: Victoria Scott

ISBN: 978-3-570-16293-4

Preis: 16,99 €

Verlag: cbt

Seitenzahl: 448 Seiten

 

Inhalt (Klappentext):

„Wenn Sie diese Nachricht hören, sind Sie eingeladen, als Kandidat am Brimstone Blee teilzunehmen. Alle Kandidaten müssen sich binne achtundvierzig Stunden melden, um ihre Pandoras auszuwählen. Wenn Sie nicht innerhalb von achtundvierzig Stunden erscheinen, verfällt Ihre Einladung“

Das Brimstone Bledd ist ein mörderischer Wettkampf quer durch Wüste, Meer, Berge und Dschungel, und Tella zögert nicht, daran teilzunehmen, um ihren Bruder zu retten. Jeder Teilnehmer ist auf sich alleine gestellt und bekommt zur Unterstützung ein Pandora, ein genetisch manipuliertes Tier, zur Seite gestellt. Bald schon lernt Tella den mysteriösen Guy kennen, und verliebt sich. Doch was passiert mit der Liebe, wenn die Zielgerade am Horizont auftaucht?

Meine Meinung

Cover:

Das Cover ist durchgehend mit schwarzem Hintergrund versehen, auf dem der Titel des Buches abgebildet ist. Passend zum Titel ist „Feuer“ in Flammen getauscht und „Flut“ sieht aus wie Wasser. Vom Cover alleine kann man nicht auf die Handlung schließen.

Personen:

Die Hauptfigur Tella hat mich von er ersten Seite an von sich überzeugt. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen. Das hat auch dazugeführt, dass ich den Verlauf der Geschichte gut nachvollziehen konnte. Aug Guy fand ich als Charakter sehr gelungen. Für mich war er aber zum Anfang gar nicht zum durchschauen. Doch im Laufe der Handlung habe ich ihn immer mehr verstanden. Für mich sind Tella und Guy zwei tolle Charaktere.

Handlung:

Am Anfang hat mich „Feuer und Flut“ aufgrund des mörderischen Wettkampfs stark an Tribute von Panem erinnert. Daher war ich mir nicht ganz sicher ob das Buch überhaupt etwas für mich ist. Aber ich wurde eines besseren belehrt. Die Handlung und die Geschichte rund um den Brinstone Bleed hat mir gut gefallen. Von der ersten bis zur letzten Seite war das Buch mit Spannung beladen und ich konnte zu keinem Zeitpunkt erahnen was als nächstes passiert. Das macht für mich ein richtig gutes Buch aus.

Durch den gut verständlichen und flüssigen Schreibstiel von Victoria Scott, bin ich sehr schnell durch die einzelnen Kapitel gekommen.

Nun bin ich gespannt was Tella und Guy im zweiten Teil erleben.

Bewertung

Da mir „Feuer und Flut“ so gut gefallen hat vergebe ich 4 / 5 Sterne. Von mir eine absolute Leseempfehlung.